Rechnungskauf anbieten

Schon bei der Einrichtung eines Onlineshops muß der Betreiber überlegen, welche Zahlungsarten angeboten werden sollen.
Von entscheidender Bedeutung sollte hier sein, was vom Kunden am besten aktzeptiert wird.
So gehört wohl PayPal heute zu jedem Shop dazu.
An allererster Stelle steht wohl aber Rechnungskauf aus Sicht der Kunden. Dieser wird allerdings in kleineren Onlineshops nur eher selten angeboten.
Rechnungskauf birgt für den Shopbetreiber nämlich ein gewisses Risiko. Die Zahlungsmoral mancher Kunden läßt oft zu wünschen übrig und Fakeeinkäufer, die von vorherein nicht vor hatten zu bezahlen verderben ebenfalls das Geschäft. Die entstehenden Ausfälle können Shopbetreiber meist nichtmehr auffangen und müssen aufgeben.
Um es nicht soweit kommen zu lassen, wird Rechnungskauf einfach nicht angeboten.
Ümsätze könnten um ein Vielfaches erhöht werden, wenn Kunden per Rechnung bezahlen können. So gilt es zu überlegen, was man tun kann.
In der neuesten Ausgabe des Internetmagazins INTERNETHANDEL.de haben sich die Macher ausführlich mit dem Thema Zahlungsausfälle beim Rechnungskauf befasst und zeigen wie man Rechnungskauf anbieten kann ohne Ausfall.
Onlinehändler sollten unbedingt die Ergenisse der Recherchen des Onlinemagazins nutzen, um Umsätze zu steigern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.