Handeln ohne Lagerhaltung?

Wer handeln wil,braucht Waren und Waren müssen gelagert werden.
So manchen,der sich bereits mit dem Gedanken um ein eigenes Geschäft beschäftigt hat,hat diesen Gedanken nur deshalb verworfen,weil die Wohnung/das Haus/das Grundstück einfach keinen Platz für die Lagerung von größeren Mengen an Waren bietet.
Kapital zur Anmietung von Lagerflächen ist nicht vorhanden.Was also tun?
 
Bis vor nicht allzulanger Zeit stellte die o.g. Situation ein so gut wie unlösbares Problem für viele dar.
Es ist noch gar nicht so sehr lang her,da schwappte wiedermal eine Welle über den großen Teich und brachte die einfache wie geniale Lösung:
 
Auch wenn diese Lösung nichtmehr so neu ist-es wissen immernoch recht wenige Menschen in unserem Lande,was das eigentlich ist.
Dabei könnte diese Methode den gesamten Onlinehandel auf den Kopf stellen.
 
Aber was ist das nun eigentlich?
 
Dropshipping funktioniert eigentlich sehr einfach:
 
Um das o.g. Problem der Lagerhaltung zu lösen und den Handel sehr zu vereinfachen,kauft der Händler nun seine Waren nichtmehr wie bisher im Vorraus beim Großhändler ein.
Der Händler verkauft zuerst die Ware an den Endkunden.
Erste wenn er nun die Bezahlung vom Kunden erhalten hat,wird die Ware beim Großhändler bestellt.Dieser sendet diese dann neutral verpackt direkt an den Kunden des Händlers.
Somit benötigt der Händler also kein eigenes Lager mehr.
 
Leider bieten bisher nur recht wenige Großhändler diese Möglichkeit an.
Um nun nicht unendlich suchen zu müssen,kann man sich eines Verzeichnisses von Dropshippinghändlern bedienen,wie z.B. Dropshipping.de
Hier kann man auch einen GratisRatgeber zum Thema ordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.