Eigener Onlineshop

Viele von uns träumen vom eigenen Geschäft.
Sein eigener Chef sein-das wärs.
Aber so einfach geht das nicht.
So einiges gilt es dabei zu beachten.
Neben der rechtlichen Seite einer Selbstständigkeit,die man ja eingeht,wenn man sein eigener Chef werden will,müssen noch sehr viele andere Kleinigkeiten bedacht werden.
Und hier scheitert die Sache ja bei den allermeisten von uns schon an der Kapitalfrage.
Denn um einen Laden zu eröffnen oder eine Firma zu gründen benötigt man entsprechendes Kapital.
Geschäftsräume müssen angemietet werden.Arbeitsmaterial und/oder Waren müssen eingekauft werden,eventuell muß Technik gekauft werden……
Ohne Kapital geht hier nix.
Bestenfalls kann man dazu einen entsprechenden Kredit von der Bank bekommen und Zuschüsse vom Staat kassieren.
Kredite müssen aber zurückgezahlt werden und sollten daher sehr genau überlegt und kalkuliert werden.
 
Im Zeitalter von Computer und Internet gibt es allerdings auch einfachere und vorallem preiswertere Möglichkeiten,sich eine eigene Existenz aufzubauen,die allerdings nicht weniger Engagement erfordern.
Betreibe ich mein Geschäft nämlich über das Internet,benötige ich oft z.B. nichteinmal Geschäftsräume,denn ich kann von zuhause arbeiten.
Kosten für die Miete von Gewerberaum fallen hier schonmal weg.
Betreibe ich beispielsweise einen Onlineshop statt eines Ladengeschäftes besteht noch die Möglichkeit über sogenanntes Dropshipping zu arbeiten.
D.h. ich verkaufe die Waren in meinem Onlineshop,kassiere den Preis vom Kunden,bestelle erst jetzt die Ware beim Großhändler,bezahle sie sofort.
Der Großhändler schickt die Ware direkt neutral verpackt an meinen Kunden.
Ich als Händler muß mir somit keine Waren einlagern,spare Kosten für Lagerräume und muß auch keine Waren im Vorraus einkaufen.
Dropshipping ist eine derzeit immer mehr gefragte Möglichkeit für Onlineshopbesitzer.
 
Es ist somit eigentlich sehr einfach einen Onlineshop zu betreiben.
Dank verschiedener oft kostenlos verfügbarer Shopsysteme ist ein Onlineshop schnell eingerichtet.
Wer sich mit der entsprechenden Webtechnik etwas schwer tut,hat auch die Möglickeit,sich einen fertigen Shop zu mieten.
 
Das Shopsystem Xtcommerce z.B. bietet mit seinen zahlreich verfügbaren Modulen ungeahnte Möglichkeiten.
In Verbindung mit dem ebenfalls kostenlos verfügbaren Warenwirtschaftssystem JTL Wawi kann man auf recht einfache Weise mit Hilfe von CSV Produktdaten tausende von Artikeln mit einem Mal in den Shop importieren und den Shop füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.